Donnerstag, 12. Februar 2009

blog ist voll

und wie alles im leben,
so endet auch die serie meiner blogs auf twoday.
danke all meinen leserInnen,
danke für so manche anregung, auch für kritik war und bin ich dankbar.
wie es nun in der digitalen welt so ist:
manche beiträge hier haben in etlichen zarten seelen
unruhe und verstörung bewirkt,
was immer dann passieren kann,
wenn in einem blog die reale und die virtuelle welt ineinander verfließen;
so manche daraus resultierende verwobenheit
war angetan, den blick auf die wirkliche welt
zu verstellen.
ich werde an anderem ort weiter tätig sein
mit meinem lieblingsschwerpunkt
"experimentelle, monochrome photographie".

Elephant Room In Bali 1977

candle

hai@ku

Note4

hai@ku

Note3

A Man,A Hat,A Crossing

PIC000009

look!

PIC000008EDT1

hai@ku

Note2

Dienstag, 10. Februar 2009

Die Mädchen

P1010655111

Mädchen, die ihr die große
Liebe sucht, die große schreckliche Liebe,
was ist gewesen, was ging vorbei?
Vielleicht
die Zeit, die Zeit!
Denn jetzt,
hier ist sie, schaut, wie sie vorbeigeht,
fortschleift die Himmelssteine,
die Blüten zerfetzt und die Blätter,
mit einem Rauschen gepeitschten Gischtes,
brandend gegen alle Steine deiner Welt,
mit einem Geruch von Sperma und Jasminen,
dicht beim blutigen Mond!
Und jetzt
berührst du das Wasser mit deinen kleinen Füßen,
mit deinem kleinen Herzen
und weißt nicht, was tun!
Besser sind
gewisse nächtliche Fahrten,
gewisse Abteile,
gewisse amüsante Bummelgänge,
gewisse Tänze ohne größere Folgen,
besser als immer weiter auf der Reise sein!
Stirb vor Angst oder Kälte,
oder vor Zweifel,
denn ich mit meinen großen Schritten
werde sie finden,
in dir
oder fern von dir,
und sie wird mich finden,
sie, die nicht zittern wird vor der Liebe,
die verschmolzen sein wird
mit mir
im Leben oder im Tod!

(Pablo Neruda)

Montag, 9. Februar 2009

Freude

020009

Warten auf
das Atemlose,
das Herzflimmern,
das Stocken des Blutes
in den Adern,
wenn die Pupillen
weit werden
im Licht,
die Wärme
hereinbricht,
wenn es flirrt,
und schwebt,
wenn ich sprachlos
werde
vor Glück,
dann
bist Du da.

(Annette Gonserowski)

tele.ring SMS zu E-Mail Service

Die blaue stunde legt ihren schleier über löwendorf, ich mach mich auf den weg nach hause, küsschen

tele.ring SMS zu E-Mail Service

Wo treibt uns die sehnsucht hin, was hat sie vor mit uns?

A Tree In A Window

HPIM0978

O My God!

busenX

Sonntag, 8. Februar 2009

In Slavonice

075-1

A Jewel

jewel

A Styrian Harlequin

HPIM0957

LadyBlue

HPIM0883

haiku

Note1

Kammermusik

P10106191

Geigen. Meine Beine steigen.
Allegro ma non troppo.
Sotto voce.
Süß hebt die Ouvertüre an.
Pauke. Mein Bauch tönt mir wie eine Esse.
So oft habe ich deine Musik empfangen.
Und dennoch
bringt dein hartnäckiger Bogen
neue Adagios, Fugen hervor.
Feuertrompeter,
spiel mir auf!
Mein klagender Sopran soll dich empfangen
und dein entflammter Bariton mir antworten.
zupf erst das Cello,
die Saiten vor dem Cembalo
dem Klavier.
Dann tue, was du magst.
Zerzaus dein Haar beim Dirigieren des Orchesters.
Blasinstrumente sollen schallen
das Publikum
frenetisch
Beifall klatschen.

(Gioconda Belli)

Samstag, 7. Februar 2009

...

Note

Freitag, 6. Februar 2009

*

46111

unBekanntes

004311

05401

0761

0004481

0004641

0004801

0105741

0105731

0105701

Mittwoch, 4. Februar 2009

....For Today Nite Only

ende

A Poem From Khalil Ghibran

Wer unter euch fühlt nicht, daß seine
Kraft zu lieben grenzenlos ist?

Und
wer fühlt dennoch nicht, daß die Liebe
obgleich grenzenlos, im Kern seines
Seins eingeschlossen ist und nicht von
Liebesgedanken zu Liebesgedanken
oder von Liebestat zu Liebestat zieht?

Und ist nicht die Zeit wie die Liebe,
ungeteilt und ungezügelt? Doch wenn
ihr in eurem Denken die Zeit in
Jahreszeiten messen müsst, lasst eine
jede Jahreszeit all die anderen
umfassen,

und lasst das Heute die
Vergangenheit mit Erinnerung
umschlingen und die Zukunft mit
Sehnsucht.

HomeTown

04-09-08_2101

MysteryDoor

HPIM0294

BlueType

HPIM0289

So Long, My Car

HPIM0242

Dienstag, 3. Februar 2009

9 Pictures As A Story

auge-blau

n2

n3

n4

n1

n6

n5

n9

n8

NeverChangeA WinnersTeam

HPIM1062

A Landscape Twoday

HPIM1063

HPIM1064

HPIM1065

HPIM1066

HPIM1070

HPIM1075

HPIM1081

Georg Trakl

Bild022

Nachtlied

Des Unbewegten Odem. Ein Tiergesicht
Erstarrt vor Bläue, ihrer Heiligkeit.
Gewaltig ist das Schweigen im Stein;

Die Maske eines nächtlichen Vogels. Sanfter Dreiklang
Verklingt in einem. Elai! dein Antlitz
Beugt sich sprachlos über bläuliche Wasser.

O! ihr stillen Spiegel der Wahrheit.
An des Einsamen elfenbeinerner Schläfe
Erscheint der Abglanz gefallener Engel.

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

blog ist voll
und wie alles im leben, so endet auch die serie meiner...
yaddac3 - 12. Feb, 23:06
Elephant Room In Bali...
yaddac3 - 12. Feb, 22:51
hai@ku
yaddac3 - 12. Feb, 16:03
hai@ku
yaddac3 - 12. Feb, 13:35
A Man,A Hat,A Crossing
yaddac3 - 12. Feb, 11:05

meine anderen blogs

Suche

 

Status

Online seit 3249 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 20. Feb, 16:33

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page

twoday.net AGB


Profil
Abmelden
Weblog abonnieren